Text

Die Honigmaschine sammelt, verknüpft, verdreht. Das Gesammelte wird durch die Struktur des bisher Gelernten, Erfahrenen, Gesehenen und Gelebten der Honigmaschine geleitet – bis auf die eine oder andere Weise Honig fließt. Für das Subjekt und seine Umwelt, für die Gesellschaft, das Leben und deren Naturen. Der Output der Honigmaschine erfolgt unvorhergesehen, plötzlich. Ein neuer Input nähert sich, es gibt vorerst Widerstand. Die Honigmaschine vergleicht mit bisher Erfahrenem und Gesammelten. Sie beginnt aufzunehmen: Wissen, Information, Bilder, Töne…